Neues Mikroskop identifiziert Krebs während der OP

Die Universität Standford hat mit Hilfe einiger anderer Forschungseinrichtungen ein Mikroskop gebaut, das Chirurgen dabei helfen wird Krebszellen noch während der OP zu identifizieren.

Die Technologie basiert auf konfokaler Mikroskopie und liefert Bilder, mit denen sich gesunde Zellen und Krebszellen unterscheiden lassen. Das ist zum Beispiel bei Gehirn-Operationen wichtig, wo man immer nur so viel Gewebe wie nötig entfernen möchte. Normalerweise entscheiden dies die Chirurgen nach Gefühl. Dies birgt das Risiko, dass kranke Zellen zurückbleiben und der Krebs erneut wuchert.

 

Zur Quelle:

http://www.medicalnewstoday.com/articles/305794.php

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.